Projekt Beschreibung

Mikronesien Tauchkreuzfahrten

Mikronesien und der Indopazifik gehören zweifellos zu den faszinierendsten Tauchgebieten der Welt. Die Korallen- und Fischvielfalt ist überwältigend und noch immer gibt es eine ganze Reihe von relativ wenig betauchten Regionen.

Routenbeschreibung

Palau Islands

Das Palau Archipel ist eines der schönsten Tauchgebiete weltweit und man hat viele Wünsche frei: Wracks aus dem 2. Weltkrieg wie die Bichu Maru und die Iro oder zerknautschte Flugzeugrümpfe, spektakuläre Drifttauchgänge, Blue Holes und riesige Höhlen. Über 60 Tauchplätze stehen zur Wahl. Die Fische sind groß: Barrakudas, Jackfischen, Mantas und gar haifischgroß. Die Artenvielfalt der kleineren Fische, Korallen und niederen Tierwelt ist enorm. Der berühmte Blue Corner gehört wohl zum schönsten Tauchrevier der Erde. Die Unterwasser-Gebirgskette besteht aus einem Gemisch aus Vulkangestein und porösem Kalkstein, ideale Vorraussetzung zur Bildung großer Korallenriffe und tunnelartiger Systeme, die dann in riesige Höhlen führen. Es wurden bisher 700 Korallen- und 1500 Fischarten gezählt.

Slow Dive Indopazifik Mikronesien Mantarochen

Yap

Hier erlebt man aufregende Tauchgänge. Über 30 Tauchplätze werden mit den schnellen Speedbooten in 30 bis 60 Minuten angefahren. Genial: die Yap Caverns, ein leicht betauchbares Höhlensystem. Das Großartige: schlafende Weißspitzenhaie. Boots- und Flugzeugwracks aus dem 2. Weltkrieg finden wir fantastisch bewachsen. Farben der Natur über unbekannte Schicksale. Und was sehen wir noch? Mantas! Große Mantas (ihr Durchmesser ist bis zu 8m und sie wiegen stolze 1,5 Tonnen)! Sie zeigen kaum Scheu vor dem Menschen, schweben majestätisch und verdunkeln die Sonne. Die Riffe im Osten fallen leicht ab, im Westen sind Drop-Offs. Die Riffe sind Dörfern oder Familien zugeteilt und werden daher nicht überfischt. Sie sind bis heute so gut wie unberührt vom Menschen. Die meisten Riffe um Yap sind noch nie betaucht worden. Die Wahrscheinlichkeit auf Riffhaie, Weißspitzen- oder Graue Riffhaie zu treffen ist extrem hoch, da sie an den Riffen oder den Drop-Offs jagen. Viele tropische Fische gibt es zu bestaunen, nirgendwo in Mikronesien gibt es so viele Mandarinfische. Zwei Arten von Meeresschildkröten sind heimisch, man entdeckt Schwärme von Großaugen-Makrelen und Dunkelflossen-Barrakudas. Makro-Freaks aufgemerkt: in den Korallenriffen finden sich sehr viele Nacktschneckenarten und kleine Fischen, wie Bäumchen-Lippfische, Seepferdchen, Feuerschwertgrundeln, Schaukel-, Geisterpfeifen-, gepunktete Feilen- und Schnepfenmesserfische.

Slow Dive Indopazifik Mikronesien Hai

Truk / Chuuk Inseln

Die gesunkenen Schiffe machen Truk zu einem Gebiet mit den schönsten Korallenriffen in Mikronesien, mit Weich- und Hartkorallen und den dazugehörenden Fischarten. Es wurden Tender und Frachtschiffe, U-Boot-Abfangschiffe, ein U-Boot und ein Zerstörer entdeckt. Die Sicht ist fast immer gut, es gibt kaum Strömungen, die Tauchgänge jedoch sind meist tief, daher ist das Gebiet auch nur für geübte Taucher zu empfehlen.

Slow Dive Indopazifik Mikronesien Manta

Call Us

Wir freuen uns auf jeden Anruf!

CALL US

Wir sind Montag bis Freitag von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr erreichbar.

Telefon +49 8031 220 16 33 

Write Us

Unsere Tauchreiseexperten warten darauf, mit Euch über Euren nächsten Tauchurlaub zu sprechen!

WRITE US

Brauchst du schnell Hilfe? Dann chatte jetzt live mit uns!

Oder schreib uns eine Email.

Meet Us

Du hast eine Agentur, ein Reisebüro, ein Tauchshop oder ein Tauchverein?

MEET US

Kontaktiere uns für einen persönlichen oder virtuellen Termin!

E-Mail info@slow-dive.de 

KONTAKTIERE UNS NOCH HEUTE

Buche Deinen nächsten Tauchurlaub!