Cocos/Costa Rica - Reiseinformationen

Costa Rica liegt auf dem mittelamerikanischen Isthmus zwischen Nicaragua im Norden und Panama im Süden. Rund 95% sind Nachfahren europäischer Einwanderer, die Staatsreligion ist katholisch.

Klima

Das costaricanische Klima ist tropisch bis subtropisch und stark geprägt von der jeweiligen Höhenlage sowie der Funktion der Kordilleren als Kontinentalscheide, die das Land in eine immerfeuchte Atlantikregion und eine wechselfeuchte Pazifikregion teilt. Grundsätzlich kann Costa Rica, mit wenigen Einschränkungen, ganzjährig bereist werden. Es gibt nur zwei Jahreszeiten: die sogenannte Regenzeit von ca. Mai bis November und die Trockenzeit von ca. Dezember bis April. Auch während der Trockenzeit kann es -je nach besuchter Region- stundenweise oder auch einmal einen ganzen Tag lang regnen. Während der Regenzeit erlebt man nachmittags ca. 2 - 3 Stunden regelrechte „Tropengüsse"; die übrige Zeit des Tages ist i.d.R. sonnig. Mit stärkeren Regenfällen ist im Oktober/November zu rechnen. Auf der Karibikseite verhält es sich in etwa umgekehrt: Juni bis Oktober und Januar bis März sind relativ trocken; Grundsätzlich sind die Niederschläge im atlantischen Einflußbereich erheblich höher.

Zeitverschiebung

MEZ – 8 Stunden; Winterzeit - 7 Stunden.

Medizinische Hinweise

Zur Einreise nach Costa Rica sind Pflichtimpfungen nicht vorgeschrieben. Bei einem geplanten Kurzaufenthalt in Costa Rica sollten Impfungen gegen Hepatitis A, Tetanus und Diphtherie vorliegen. Eine individuelle Reiseapotheke sollte mitgenommen und unterwegs vor den Temperaturen entsprechend geschützt werden (Kühlkette?). Individuelle Beratung durch einen Tropenarzt bzw. Reisemediziner ist sinnvoll. Die allgemeine ärztliche Versorgung in San José ist gut.

Sprache

Landessprache ist Spanisch. In den Touristenzentren, vielen Hotels und Geschäften wird jedoch auch Englisch gesprochen. Dennoch: jeder Einheimische freut sich, wenn der Gast auch nur versucht, mit ihm in Spanisch zu kommunizieren - man wird überrascht sein, mit wie viel mehr Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit man Ihnen begegnet!

Währung/Devisen

Costa-Rican-Colón (CRC). Mitnahme von US $ und Reiseschecks ist empfehlenswert. Eurocard, American Express, Visa und Diners Club werden akzeptiert.

Die meisten Banken wie z.B. die Banco Nacional, Banco de Costa Rica und die ATH haben die Verträge mit Maestro gekündigt, so dass mit einer Maestro Karte bei diesen Banken kein Bargeld mehr abgehoben werden kann. Eine Bargeldversorgung mit der Maestro Karte ist deshalb nur noch bei der Scotia Bank gegen eine Gebühr von 15% möglich.

Ankunft/Transfer

Am Flughafen erwartet Sie unsere örtliche Agentur bzw. ein Vertreter des gebuchten Hotels.

Gut zu Wissen

Trinkgeld: Generell ist es in Costa Rica nicht üblich Trinkgeld zu hinterlassen, da normalerweise eine Servicepauschale von 10% im Endpreis enthalten ist.
Stromspannung: 110V, amerikanischer Flachstecker, auf den Schiffen ebenfalls 110V

  

Costa Rica: Einreisebestimmungen & Länderinformationen