Rose Garden Resort - Palau

Ein kleines, familiäres Hotel in Hanglage mit wunderbarem Blick auf die Stadt Koror und Babeldaob!

Rose Garden Resort
Rose Garden Resort
Ministrand bei den Rock Islands - Foto: Jörg Bauser


Anreise und Lage:
Mit China Airlines über Taipeh ab Frankfurt und Wien nach Koror (Palau) oder mit KLM, Thai Airways, Malaysian Airlines, Cathay Pacific oder anderen Linienfluggesellschaften nach Manila von dort weiter mit Continental Micronesia nach Palau. Der Transfer vom Flughafen zum Hotel dauert nur 20 Minuten, nach Koror Stadt sind es fünf Minuten mit dem Bus. 

Klima und beste Reisezeiten: Palau hat ein tropisches Klima mit relativ konstanten Temperaturen zwischen 25°C und 32°C bei hoher Luftfeuchtigkeit. Angenehmste Jahreszeit ist der Zeitraum von Dezember bis April, dann fällt weniger Regen und es ist etwas kühler. Palau liegt 400 Meilen nördlich vom Äquator und damit außerhalb der Reichweite von Taifunen. Üblicherweise ist das Wetter das ganze Jahr gleich. Vor vielen Jahren gab es noch Trocken- und Regenzeiten. Aufgrund Wetterveränderung tritt dieses Phänomen nicht mehr auf. Die Riffe rund um Palau und im Inneren der Lagune erlauben es, rund ums Jahr zu Tauchen und das Wasser zu genießen.

Einfaches Hotel mit insgesamt 20 Bungalows in schöner Hanglage. Die einzelnen Häuser sind mit Treppen und Holzstegen verbunden. Das Restaurant bietet gute asiatische und internationale Küche.

Unterkunft: Die Zimmer sind einfach, aber gemütlich eingerichtet. Zur Ausstattung gehören Kabelfernsehen, Telefon, Kühlschrank, Wasserkocher. Badezimmer mit Dusche (Warm- / Kaltwasser) und Fön.

Weg zu den Zimmern
Eingang Rose Garden Resort
Gruppensprung - Foto: Jörg Bauser


Verpflegung:
Frühstück. Bei Buchung eines Tauchpaketes sind Mittagessen und Getränke während der Tauchausfahrten im Preis inbegriffen.

Sport und Freizeit: Tauchen, Schnorcheln, Kanufahren. Landausflüge, z. B. Jelly Fish Lake. 

Tauchen: «Fish'n Fins» existiert seit 1972 und ist die älteste Tauchbasis in Palau. Tova und Navot Bornovski leiten das Dive-Center seit 1988 und bringen viel Erfahrung mit. Getaucht wird in kleinen privaten Gruppen. Die Basis liegt direkt am Hotel Landmark Marina! Ein Dive-Shop, ein Restaurant mit Taucher-Bar sowie ein eigenes Hausriff sind sozusagen angeschlossen. Mit drei schnellen Booten werden Tagestrips mit zwei Tauchgängen zu den Top-Spots von Palau angeboten: Blue Hole, Blue Corner, Turtle Cove, Chandellar Cave. Absolut gigantisch sind die Haie, die hier zu Dutzenden anzutreffen sind. An einem einsamen Sandstrand wird das Mittagessen serviert. «Fish'n Fins» organisiert gerne auch zusätzliche Tauchgänge, Nachttauchen, Schnorcheltouren, Unterwasservideo- und Fotokameraverleih mit E-6-Filmentwicklung. Tauchkurse bis hin zum Divemaster werden in englischer und deutscher Sprache ebenso angeboten wie Nitrox-Tauchen!

Bei Fish'n Fins - Foto: Jörg Bauser
Flugzeugwrack - Foto: Jörg Bauser
Mantas im Flug - Foto: Jörg Bauser


Kombination:
Ideal ist die Kombination mit einem Aufenthalt in Truk oder Yap - oder mit einer Kreuzfahrt auf der Ocean Hunter I oder III (gehören zu Fish'n Fins) oder Palau Aggressor, in Truk die Thorfinn oder die Truk Odyssey. 

Tauchpakete und Hotelangebote hier anfragen: info@slow-dive.de!

Tipp zum Abendessen: Im Rose Garden kostet ein Hauptgericht abends etwa USD 12. Sie können aber auch direkt im Restaurant bei Fish ‘n Fins wunderbar zu Abend essen. Das Abendessen kostet dort USD 17.50 (Suppe, Salat, BBQ mit Hähnchen, Fisch, Reise und Eiscreme). Essen A la Carte kostet zwischen USD 9.50 und USD 13 (Hauptgericht). In Restaurants in Palau zahlt man für das Abendessen zwischen USD 25 und USD 50.

Jelly Fish Lake
Beste Sichtweiten
Hai im Pazifik