Lembeh Resort - Manado
'Muck Diving' ist angesagt. Darin beobachten Sie Unterwasserlebewesen, die es nirgendwo sonst auf der Erde gibt. Und Sie wohnen in einem kleinen, sehr individuellen Resort in idealer Lage zu diesen Top Makro Tauchplätzen der berühmten Lembeh Straße. Die Aussicht zu den Vulkanen von Nord-Sulawesi ist phantastisch.

Zugang zum 'Lembeh'
Herrliche Lage
Zimmer des 'Lembeh'


Anreise und Lage:
Mit Singapore Airlines über Singapore nach Manado. Das Lembeh Resort wurde im Dezember 2002 eröffnet und wird geführt von dem sympathischen Paar Angelique und Danny. Eine schmale Meeresstraße trennt die Insel von Sulawesi. Der Transfer vom Flughafen Manado dauert etwa eineinhalb Stunden über Land und 20 Minuten über See. Dazwischen wird natürlich das Fahrzeug gewechselt.

Klima und beste Reisezeiten: Ganzjährig tropisch mit Temperaturen von etwa 30° C. Die offizielle Regenzeit von Dezember bis März ist durch kurze Platzregen charakterisiert (Manado liegt fast auf Äquatorhöhe). Wassertemperatur etwa 29° C.

Hier zählt Individualität. Zehn einzeln stehende Bungalows und zwei Doppelbungalows. Vielleicht das kleinste Resort der Welt mit der größten Unterwasserschatzkammer. Im Haupthaus eingegliedert das Restaurant mit indonesischer und europäischer Küche, eine Bar, eine Bücherei sowie ein Souvenirshop. In der Anlage findet man auch einen hübschen Swimmingpool.

Unterkunft: Der Stil ist indonesisch, die Zimmer geräumig und mit eigenem Bad/WC, Klimaanlage und Ventilator. Ausladend davor die große Veranda mit traumhaftem Blick auf die Lembeh Straße.

Zimmer
Terrasse mit faszinierendem Meerblick
Zimmer mit Bambusbetten


Verpflegung:
Vollpension mit Frühstück und Mittagessen in Buffetform, Snacks zwischendurch, á la carte Abendessen, Tee, Kaffee, Wasser.

Die Straße von Lembeh (eine schmale Meeresstraße) trennt die Insel Lembeh und Sulawesi und ist weltberühmt für erstklassige Makrotauchgänge. Hier begegnet man seltenen und skurrilen Lebewesen (Critters) wie Anglerfischen, Geisterfetzenfischen, Zwergenseepferdchen, ausgefallenen Nacktschnecken und anderen Meerestieren, die man nur selten zu sehen bekommt. Die Tauchbasis der Lembeh Divers ist gut ausgestattet und steht unter professioneller Leitung. Es gibt alles, was man zum Tauchen so braucht: 12-Liter Aluflaschen mit INT- und DIN-Anschluss, Ausrüstungsverleih, Tauchen mit Nitrox, Ausbildung nach PADI. Täglich werden drei Ausfahrten mit geräumigen Booten zu den Tauchplätzen der Straße von Lembeh durchgeführt. Die Tauchplätze sind fünf bis 25 Minuten entfernt, obwohl: direkt vor dem Resort verläuft ein langgezogenes Hausriff, das ist noch schneller zu erreichen und ideal für Nachtschwärmer (Nachttauchgänge). Getaucht wird in kleinen Gruppen (pro Guide maximal drei Taucher), die von erfahrenen und mit den Tauchplätzen vertrauten indonesischen Tauchguides begleitet werden. Am Hausriff können qualifizierte Taucher eigenverantwortlich tauchen.

Ein gutes Versteck
Kleinlebewesen
Faszinierende Tierwelt

 

Anglerfisch
Tauchpakete und Hotelangebote hier anfragen: info@slow-dive.de!