Indo Aggressor
Luftsprung ins Land der Drachen. Märchenhafte Tauchkreuzfahrt im Nationalpark Komodo mit der Komodo Dancer, bekannt durch ihren Schöpfer Peter Hughes und durch ihren exzellenten Service. Das Schiff fährt entweder ab Benoa auf Bali oder Labuan Bajo und Maumere auf Flores.

Indo Aggressor


Anreise und Lage:
Die Anreise von Deutschland nach Bali (Denpasar) ist mit vielen Fluggesellschaften täglich möglich. Je nach Tour Weiterflüge nach Maumere oder Labuhan Bajo (jeweils auf Flores).

Klima & Reisezeiten: Es herrscht im ganzen Jahr tropisches Klima mit hoher Luftfeuchtigkeit, eine schlechte Reisezeit gibt es nicht. Von Dezember bis April muss mit mehr Niederschlag gerechnet werden. In der Trockenzeit von Mai bis Oktober, speziell im Juli und August kann es teilweise sehr heiß werden.

Der 38 Meter lange Holzschoner ist im traditionellen Stil gebaut und bietet für 16 Gäste ausreichend Platz. Die acht Doppelkabinen sind alle mit Klimaanlage und eigenem Badezimmer ausgestattet (Bademäntel, Fön und täglich frische Handtücher). Die Kabinen sind mit Teakholz verkleidet und mit indonesischen Kunstgegenständen eingerichtet. Sie teilen sich auf in sechs Standardkabinen (Twin Stateroom, Kabine No. 4, 5, 6 und 7) mit Etagenbetten und Bullaugen, zwei Deluxekabinen (Deluxe Stateroom, Kabine No. 2 und 3) mit Doppelbett und Bullaugen und zwei Masterkabinen (Owners Suite, No. 1 und 8) mit zwei einzelstehenden Betten oder einem Doppelbett mit großen Fenstern und Spiegelschrank. Der Salon bietet eine Bar, Video, DVD und eine Stereoanlage. Auf dem großen Sonnendeck stehen Liegen bereit.

Speisesaal
Kabine der Indo Aggressor


Verpflegung:
Gereicht werden indonesische Gerichte. Das Frühstück besteht aus mehreren Gerichten (kein Buffet), das Mittagsessen gibt's in Buffetform, das Abendessen als Menu. Am Morgen gibt es einen Kabinenservice für Kaffee, Tee etc. Das Essen ist qualitativ sehr hochwertig. 

Betaucht werden die Tauchgebiete zwischen Bali und dem Komodo Nationalpark, also ein Teil der kleinen Sundainseln. Das Tauchen dort ist das ganze Jahr vorzüglich, es ist viel trockener als in Bali, die Sicht beträgt 10 bis 30 Meter, ein 5mm Anzug reicht vollkommen.

Bunte Korallenriffe und überbordendes marines Leben, dazu über Wasser lebhaftes kulturelles Dasein, die Komododrachen und dies alles vermengt mit einem Tauchkreuzfahrtschiff der Extraklasse - ein pazifisches Abenteuer.
Getaucht wird immer von den beiden sechs Meter langen Beibooten. Diese Boote wurden speziell für das Tauchen konzipiert. In der Regel gibt's pro Tag drei bis vier Tauchgänge täglich. Tauchen mit Nitrox ist bei entsprechender Ausbildung möglich. Während der Tour werden auch Nachttauchgänge angeboten. Es gibt über 1000 Fischarten, über 250 Korallenarten (von farbenprächtigen Weichkorallen, über Schwämme bis hin zu Anemonen), massenweise Rifffische, Nacktschnecken, Pygmäenseepferdchen uvm.

Clownfisch
Seepferdchen
Schildkröte


Tauchgebiete
: Einige der berühmten Spots : Cannibal Rock, Mandarin Reef, Manta Alley, Temple Wall, Batu Canyon, Castle Rock, Gili Lawa … Die legendäre Insel Komodo gehört mit der Nachbarinsel Rinca zum Komodo National Park, dem einzigen Ort weltweit, wo die berühmten Komodo Warane schon seit 100 Millionen Jahren als einzige Überlebende der prähistorischen Zeit in Freiheit leben. Wilde Gebirgslandschaften, einsame Buchten mit feinen weißen und rosa Stränden, das ist alles über Wasser, die Unterwasserwelt ist spektakulär und einzigartig. Neu im Tauchprogramm ist das Tauchen in der Bima Bay und Sangeang Island (“black sand diving”, ähnlich wie in der Lembeh-Straße). Zudem werden hin und wieder Tauchkreuzfahrten nach “East of Flores” angeboten. Hier können Sie die unberührten Tauchgebiete der Alor Islands entdecken.

Im Preis inbegriffen: Transfer am Zielflughafen, halbe Doppelkabine wie gebucht, sämtliche Speisen und nichtalkoholische Getränke, lokales Bier und ein Glas Wein zum Abendessen, 8,5 Tauchtage mit drei bis vier Tauchgängen täglich, Landausflüge.
Nicht im Preis inbegriffen: Sämtliche Flüge und Zwischenübernachtungen, Komodo Nationalparkgebühr US$ 90, Nitrox US$ 100 für 7-Nächte-Tour, US$ 150 für 10-Nächte-Tour oder US$ 10 pro Füllung). Trinkgelder.

Indo Aggressor unter Vollzeug

 

Tipp von Gästen für Gäste: die Buchung einer teureren Kabine ist nicht unbedingt notwendig, da sich die Ausstattung nicht wesentlich unterscheidet. Die Wassertemperatur im Norden ist mit bis zu 31° wesentlich wärmer als im Süden (22°). Ein 3mm Anzug reicht aber allemal. Die Strömungen sind relativ stark.

Technische Daten (Zusammenfassung) und mehr:
Baujahr 2000, Länge: 38m, Breite: 8, Gäste: 16, Kabinen: acht (davon sechs Standardkabinen mit Etagenbetten und Bullaugen, zwei Deluxekabinen mit Doppelbett und Bullaugen und zwei Masterkabinen mit zwei einzelstehenden Betten oder einem Doppelbett mit großen Fenstern und Spiegelschrank) alle mit Bad, WC, Klimaanlage. Großzügiger klimatisierter Salon mit Sitzgruppen, Restaurant. Großes Sonnendeck, teilweise beschattet, Tauchdeck. Moderne Sicherheitseinrichtungen. Zwei Kompressoren, Nitrox, 12 l Aluflaschen (INT, Adapter nicht vergessen), zwei Fiberglas-Beiboote (à 40 PS). Ein 450 PS Mitsubishi Diesel, drei leise Generatoren (an Bord gibt's 110 und 220 V), 11.000 l Frischwasser.
Abfahrtshafen: Bali, Labuhan Baj oder Maumere (Flores).
Touren: Komodo-Nationalpark, Alor.
Fazit: Erträume, ertauche, entdecke den Komodo-Nationalpark an Bord eines wunderbaren Schiffes!