Marco Polo
Auf den Wassern ist Ruh...wäre da nicht ein aktives Bordleben der vierzehn Taucher, die auf diesem Schiff Platz haben: zum Essen, Feiern, Tauchen - zum Schlafen natürlich auch.

MV Marco Polo
Partydeck


Anreise und Lage:
 Die Anreise von Deutschland nach Phuket über Bangkok ist beispielsweise mit Thai Airways mehrmals täglich möglich. Transfer vom Phuket Flughafen nach Chalong im Südosten der Insel Phuket mit dem Auto etwa 45 Minuten. Von hier starten die Touren mit der Marco Polo.

Beste Reisezeit: Tropisch mit hoher Luftfeuchtigkeit. Zwei Wetterperioden dominieren den Westen Thailands. Von Mai bis Oktober ist Regenzeit, es ist schwülheiß und es kann sehr viel regnen. November bis April ist die trockenste und angenehmste Zeit, allerdings kann es zur Regenzeit hin schon sehr heiß werden.

Das 23 Meter lange Flaggschiff von Sea-Bees wurde speziell für Tauchkreuzfahrten konzipiert. Dank der ungezwungenen Atmosphäre, den bemerkenswerten Künsten der Köchin und dem freundlichen Service der gesamten Crew fühlt man sich hier rasch zu Hause. Die Marco Polo hat einen festen Tour-Guide und europäische Tauchlehrer an Bord, welche die Riffe kennen wie die eigene Westentasche. Im großzügigen Salon mit TV/Video und CD können es sich die Gäste nach dem Tauchen so richtig gemütlich machen. Er ist im hinteren Teil offen und mit Tischen und Sitzgelegenheiten ausgestattet. Darüber liegt das Sonnendeck, gut geeignet auch für Übernachtungen unter dem Sternenhimmel. Der Sanitärbereich besteht aus zwei geräumigen Einzelduschen, zwei Freiluftduschen und drei europäischen WC's mit Waschbecken. Das große, perfekt organisierte Tauchdeck ist überdacht, die Tauchplattform erreicht man einfach und bequem über zwei breite Treppen.

Kabinen:  Die Marco Polo hat sieben geräumige Doppelkabinen mit ausreichend Stauraum, deutschen Steckdosen, Leselampen und Kabinentüren zur Außenseite, um die frische Meeresbrise hereinzulassen. Vier Standardkabinen sind mit breiten Etagenbetten und Ventilatoren ausgestattet (Standard), zwei Suiten verfügen über Doppelbetten und eine Einzelbett, Klimaanlage und Kühlschrank (Deluxe). Die Honeymoon Suite liegt direkt am Bug, reicht über die gesamte Schiffsbreite und ist ebenfalls klimatisiert.

Ventilatorkabine mit Etagenbetten
Briefing


Verpflegung:
Vollpension mit traditionellen thailändischen und europäischen Speisen, von den Köchinnen immer frisch zubereitet. Für Vegetarier gibt's auf Wunsch zu jeder Mahlzeit fleischlose Gerichte.

100 km nordwestlich von Phuket liegen die Similan Inseln. Neun wunderschöne, tropische Inseln, mit weißen, feinsandigen Stränden und intakten Riffen, die inmitten von kristallklarem Wasser liegen. Eine Topattraktion für Taucher aus aller Welt mit einer Vielzahl von exzellenten Tauchplätzen. Koh Tachai und Koh Bon gehören zum Surin Nationalpark. Zwei wunderschöne, tropische Inseln, die zwischen Similan und dem "Richelieu Rock" liegen und atemberaubende Tauchplätze bieten. Die Weichkorallengärten sind weltbekannt, oftmals trifft man auf Großfische und auf die sanften Riesen unter den Meeresbewohnern Walhaie und Mantas. Der Richelieu Rock liegt 80 km nördlich von den Similans und gehört zum nördlichsten Tauchrevier Thailands. Nur bei Ebbe ragt er leicht aus dem Wasser und liegt isoliert weit von anderen Riffen entfernt. Öfters wird der Felsen von Walhaien bei ihren Wanderungen besucht.
Mit 24 m2 bietet das Tauchdeck ausreichend Platz für Tauchausrüstung und für die Vorbereitung der Tauchgänge. Der gesamte Bereich ist beschattet. 
An Equipment gibt's 40 12-Liter Aluflaschen mit INT Anschluss, zwei Bauer Mariner Kompressoren, 50 Liter Sauerstoff. Die Kompressorstation mit enormer Kapazität liegt unter Deck, womit das Flaschenfüllen fast geräuschlos geschehen kann.

Sicherheit:  Erste Hilfe und Sauerstoff (50 Liter) an Bord, generell sind die Sicherheitseinrichtungen sehr modern.

Riesenmanta
Ammenhai
Walhai


Tourenplan (wetterabhängig): 

Abfahrt von Phuket immer dienstags 18:00 Uhr, Abendessen an Bord gegen 20:00
Tag 1: 3 Tagestauchgänge + 1 Nachttauchgang in Similan
Tag 2: 3 Tagestauchgänge + 1 Nachttauchgang bei Koh Bon, Koh Tachai + Richelieu Rock
Tag 3: 3 Tagestauchgänge + 1 Nachttauchgang am Richelieu Rock
Tag 4: 3 Tagestauchgänge + 1 Nachttauchgang in Similan
Tag 5: 3 Tagestauchgänge + 1 Nachttauchgang in Similan
Tag 6: 2 Tauchgänge, Abfahrt gegen 11:00 Uhr, Ankunft Phuket, Montag gegen 18:00 Uhr

Im Preis inbegriffen: Transfers vom Hotel auf Phuket, Unterbringung in halber Standard Doppelkabine wie gebucht, Vollpension Tee, Kaffee, Softdrinks. Bis zu vier Tauchgänge pro Tag (insgesamt 22) mit Flaschen, Blei und Guide. Nitrox gratis.

Suite mit zusätzichem Bett
Tauchen, tauchen, tauchen
MY Marco Polo


Nicht im Preis inbegriffen:
Internationaler Flug, Transferkosten ab/an Hotel Khao Lak, THB 2.000 Nationalparkgebühren (pro Tour) und Alkohol.

Nachlass für Nichttaucher: 10%. Mindestteilnehmerzahl: fünf Gäste.

Technische Daten (Zusammenfassung) und mehr:
Baujahr 1998, Länge: 23m, Breite: 6m, Gäste: 14, Kabinen: sieben (vier Standardkabinen mit Kajütenbetten und Ventilatoren, zwei Suiten mit Doppelbett, Klimaanlage und Kühlschrank, eine große Honeymoon Suite, klimatisiert). Zwei geräumige Einzelduschen, zwei freiluftduschen und drei europäische WC's mit Waschbecken. Salon (hinten offen) mit Sitzgruppen, TV, Video und CD. Sonnendeck, teilweise beschattet, großes Taucherdeck. Moderne Sicherheitseinrichtungen. Zwei Kompressoren, 12 l Aluflaschen (INT), ein Zodiac, Nitrox. Ein 360 PS Diesel, zwei leise Generatoren.
Abfahrtshafen: Chalong Bay, Phuket.
Touren: Similan, Koh Bon, Koh Tachai und Richelieu Rock.
Fazit: Flaggschiff der Sea Bees mit hervorragender Küche.